Start. Enable. Change.

Die Ansprüche an Organisationen in einer digitalen Welt sind hoch. Nur wer in der Lage ist, in einem komplexen Marktumfeld schnell zu agieren, kann diesen Anforderungen gerecht werden und weiter wachsen. Auf Ihrem Weg zur Agilität unterstützen wir Sie mit unseren Leistungen beim Aufbau von Wissen. Wir  befähigen Einzelpersonen sowie ganze Teams in ihrer Umgebung und begleiten Sie bei der Verankerung agiler Arbeitsweisen in der gesamten Organisation.

Aller Anfang ist schwer. Jedoch haben wir mit unseren Startangeboten einen Weg für Sie gefunden. Von einer „Quick Orientation“ Ihrer individuellen Situation bis hin zu zertifizierten Trainings (CSM und CSPO) oder mit Agile Mindset/ Leadership Workshops unterstützen wir Sie beim Aufbau von Wissen und Kompetenzen und schaffen damit Orientierung und Sicherheit auf Ihrem agilen Weg.

 

Quick Orientation
Agile Mindset Workshop
Agile Leadership Workshop
Certified Scrum Master®
Certified Scrum Product Owner®

Mit unseren Befähigungspaketen unterstützen wir Einzelpersonen und Teams bei der Einführung und direkten Anwendung agiler Arbeitsweisen in ihrer individuellen Umgebung.

 

Advanced Scrum Master (A-CSM)
Change Enabler (für Einzelpersonen)
Enable Kanban (für Gruppen)
Enable Scrum (für Gruppen)

Es erfordert wirkungsvolle und gezielte Maßnahmen, um Agilität in ihrer gesamten Organisation zu verankern. Es kann sehr komplex und unübersichtlich werden, je nach Größe und Bedarf eines jeden Unternehmens. Mit unseren Transition-Paketen unterstützen wir Sie Schritt für Schritt dabei und finden den richtigen Weg mit Ihnen.

 

Organisatorisches Assessment
Transition Workshop
Pilotierung
Multiplikatoren 

Transition Team
Transition-Strategie 

Durch Agilität optimal aufgestellt

Kundenzufriedenheit

 

Agilität hat einen Einfluss auf die Kundenzufriedenheit. Denn wahre Begeisterung entsteht nicht nur durch fokussiertes Liefern von dem, was unser Kunde sich wünscht. Sie entsteht auch dadurch, dem Kunden partnerschaftlich dabei zu helfen das zu bekommen, was er wirklich braucht.

Verlässlichkeit

 

Agile Arbeitsweisen fördern verlässliches Handeln. Dies beinhaltet die Lieferung zufriedenstellender Ergebnisse nach ausgesprochenen sowie auch nach unausgesprochenen Anforderungen.

Mitarbeitermotivation

 

Motivierte Mitarbeiter übernehmen Verantwortung und bringen sich ein. Es bedarf einer stimulierenden Umgebung, um das volle Potential seiner Mitarbeiter zu nutzen und zu entwickeln. Mit agilen Methoden schaffen Sie die richtige Umgebung, um Mitarbeiter zu entwickeln und Talente zu gewinnen.

Time-To-Market

 

Um Marktchancen nutzen zu können müssen wir schnell liefern. Dafür benötigen wir ein frühes Feedback vom Kunden. Mit einer agilen Arbeitsweise können wir dem Kunden schnell Ergebnisse liefern, um dieses frühe Feedback einzuholen und dem Markt dadurch einen Schritt voraus zu sein.

Innovation

 

Agiles Arbeiten bedeutet Innovation, denn es bietet genügend Raum, Ideen und Technologien zu etwas Neuartigem zu kombinieren und dem Markt damit einen Schritt voraus zu sein.

Mit weniger mehr

 

Bei begrenzten Kapazitäten besteht die Kunst darin, genau das was gebraucht wird in der passenden Qualität zu liefern. Weniger führt zu Enttäuschung. Mehr führt zu Verschwendung. Agile Arbeitsweisen unterstützen uns bei der effizienten Hervorbringung von Ergebnissen und Produkten.

Herausforderungen auf dem Weg zur Agilität

Neue Kompetenzen und Herangehensweisen

 

Auf dem Weg zu einer agilen Arbeitsweise werden Organisationen mit unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert. Mit neuen Kompetenzen, Konzepten und Herangehensweisen können sind sie in der Lage, diese zu meistern. Trainings und Coachings helfen dabei, schnell Wissen aufzubauen. Assessments schaffen Klarheit. All diese Initiativen sind besonders am Anfang eines Changes wichtig, denn sie geben Orientierung und sorgen dafür, dass alle selbstbewusst und motiviert den ersten Schritt in Richtung Agilität gehen können.

Veränderungen wirksam umsetzen

 

Tiefgreifende Veränderungen sind per Definition eine Herausforderung. Nur wenn man sich seiner eigenen Immunreaktionen bewusst ist und Ownership für den Wandel übernimmt, hat man eine Chance, einen solchen Wandel zu meistern. Passende Transition-Maßnahmen helfen dabei, den Wandel in die Breite zu tragen und nachhaltig Agil zu werden.

Die Umsetzung in der Umgebung 

 

Oft scheitert der Wandel nicht an fehlendem Wissen, sondern an der Umsetzung in der bestehenden Umgebung. Wir agieren in einem bestehenden Ökosystem mit existierenden Beziehungen, Strukturen und Kulturen, die im Status Quo fest verankert sind. Daher gilt es, Einzelpersonen und Teams in ihrer Umgebung entsprechend zu befähigen. Dabei ist es wichtig, durch Interaktion Erkenntnisse zu gewinnen sowie Druckpunkte sichtbar zu machen und diese im weiteren Verlauf zu lösen.

Warum EnableChange?

Zertifikate

CST-1
LeadershipGift-Coach
enblastpnga

Scrum meistern: Der Podcast mit Ralf Kruse

Mai 20

Der agile Matchplan – Komplexe Situationen meistern

WEITERLESEN
April 30

Die Scrum Werte – Nachlese. Interview mit Katharina Maehrlein.

WEITERLESEN
April 28

Die Scrum Werte – Ein Leitfaden in der Scrum Umgebung.

WEITERLESEN
April 23

Product Owner – Nachlese. Interview mit Tim Klein.

WEITERLESEN
April 21

Product Owner – Der umsichtige Optimierer.

WEITERLESEN
April 16

Sprint Retrospektive – Nachlese. Interview mit Marc Löffler.

WEITERLESEN
April 15

Die Sprint Retrospektive – Ein geschützter Raum.

WEITERLESEN
April 14

Die passende Sprintlänge finden – Nachlese. Interview mit Dominik Ehrenberg.

WEITERLESEN

Kundenmeinungen

Wir haben einen Begleiter gesucht, der mit uns eine Brücke von unserer Welt in die agile Welt baut. Diesen Begleiter haben wir in EnableChange gefunden.

Jan Richter
Geschäftsführer, Hees Riconet GmbH

EnableChange hat uns durch seine Expertise in agilen Prozessen maßgeblich geholfen unsere Produkte kundenzentrierter und mit höherer Qualität zu bauen und dadurch den ROI deutlich zu steigern.

Philipp Richter
Product Manager IoT & Blockchain

Ich habe im Dezember 2018 die Certified Scrum Master Ausbildung in Hamburg besucht und war fasziniert und begeistert von dem intuitiven, interaktiven und visualisierenden Ansatz, den er von der ersten Minute an verfolgt hat. Von Anfang an arbeiteten die Teilnehmer als Scrum-Team zusammen, geführt und angestoßen von einem großartigen ScrumMaster.

Jens Kock
Director, Risk Advisory, Deloitte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen